MEA - Petrischalen giessen


Eine bewährte Methode Mikroorganismen und Pilze zu kultivieren, ist die Zucht in Petrischalen auf halbfesten, sterilen Agar-Nährmedien.  Agar-Agar ist ein Polysaccharid und wird aus roten Meeresalgen hergestellt. Agar ist in der Lage, Wasser zu verfestigen/gelieren. Dabei wird ein 3-Dimensionales Netzwerk ausgebildet, welches das Wachstum von gesundem Mycel optimal fördert.

 

Anleitung für Malzextrakt-Agar Nährböden

Benötigte Materialien 

  • 2 x 1 Liter Milchflasche aus Glas mit Deckel  (gereingt)
  • 1 Liter destilliertes Wasser
  • 25 g Agar-Agar
  • 20 g Malzextrakt (Pulver)
  • Optional: 2 g Hefeextrakt + 1 g Pepton
  • Alufolie
  • Schnellkochtopf
  • HEPA-Filter
  • 40 x PS-Petrischalen (steril)
  • Parafilm
  • Sterilium / Antifect Desinfektionsmittel
  • Einweghandschuhe
  • Mundschutz

MEA vorbereiten

Geben Sie zunächst alle Zutaten in einen Kochtopf und erhitzen die Mischung mit verschlossenem Deckel und gelegentlichem Rühren, bis sich alle Komponenten in dem Wasser gelöst haben. Teilen Sie danach die Lösung gleichmäßig auf beide Milchflaschen auf. Da das Malzextrakt stark aufschäumen kann beim Kochen, sollten die Flaschen maximal bis zur Hälfte gefüllt sein. 

 

Nehmen Sie nun ein großzügiges Stück Alufolie zur Hand – bei dünner Folie sollten Sie eine doppelte Lage nehmen – und legen diese über die offene Milchflasche. Legen Sie nun den Deckel leicht auf und drehen ihn minimal zu, so dass während des Kochens ein Druckausgleich stattfinden kann, der Deckel aber dennoch nicht vom Flaschenhals herunter fällt. Nehmen Sie nun noch ein großes Stück Alufolie und legen es über den Deckel der Milchflasche. Drücken Sie die Folie runter und kräftig an die Flasche dran. Achten Sie darauf, dass nachher keine Risse in der Nähe des Deckels zu finden sind. Nehmen Sie falls nötig nochmals eine Lage Alufolie.

 

Jetzt kann der MEA-Nährboden sterilisiert werden für 20 Min bei 121 °C im Autoklaven.

MEA sterilisieren

Befüllen Sie dazu den Topf mit Wasser, so dass die Flaschen ca. 3-5 cm im Wasser stehen. Benutzen Sie zudem die Siebeinlage des Kochtopfes, damit die Flaschen nicht unmittelbar auf dem Boden stehen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Glas zerspringt oder der Malzextrakt im Nährboden durch zu hohe Temperaturen ausfällt (verklumpt).  

 

Wenn der Autoklav seine Betriebstemperatur erreicht hat, beginnt die Sterilisationszeit von 20 Min. Lassen Sie den Topf anschließend etwas abkühlen. In der Zwischenzeit können Sie Ihren Arbeitsplatz vor dem HEPA-Filter vorbereiten.

HEPA-Filter Arbeitsplatz vorbereiten

Starten Sie Ihren HEPA-Filter mind. 15 Min vor Arbeitsbeginn. Reinigen Sie die Arbeitsfläche gründlich mit Flächendesinfektionsmittel und stellen Sie die Petrischalen bereit. Die noch nicht abgekühlten Milchflaschen mit dem MEA kühlen am sichersten vor dem laufenden Filter ab. Sobald die MEA-Lösung ca. 50 °C erreicht hat, können Sie die Petrischalen damit befüllen.

 

Petrischalen gießen und verschließen

Ziehen Sie sich dazu Einweghandschuhe und Mundschutz an. Reinigen Sie Ihre Hände dann mit Desinfektionsmittel. Sprühen Sie auch die Verpackung der Petrischalen damit ein. Benetzen Sie zudem die Oberfläche der Milchflasche und die Alufolie mit Desinfektionsmittel. Entfernen Sie nun die Folie so gut es geht, damit Sie den Deckel abnehmen können. Schneiden Sie die Verpackung der Petrischalen mit einem sauberen/sterilen Messer auf und nehmen soviele Petrischalen auf einmal heraus, wie Sie gestapelt mit einer Hand von oben gut greifen können. Stellen Sie die Schalen übereinander und Ihre geöffnete MEA-Lösung daneben. Reinigen Sie sich nochmals die Hände mit Desinfektionsmittel und starten dann mit dem gießen der Petrischalen.

 

Greifen Sie dazu die Petrischalen mit der einen Hand von oben und lassen lediglich das Unterteil der untersten Schale stehen. Nehmen Sie mit der anderen Hand die Milchflasche und gießen die Lösung zügig in die Schale. Legen Sie alle Petrischalen wieder gestapelt übereinander und nehmen diesmal alle hoch, bis auf die unterste bereits gegossene und das Unterteil der zweiten Petrischale, die sie nun mit MEA befüllen können usw. Auf diese Weise können die Petrischalen langsam aushärten und es bildet sich nur wenig Kondenswasser.

 

Wenn alle Petrischalen befüllt sind, muss der MEA-Nährboden für ca. 20 Min aushärten bei laufendem HEPA-Filter. Danach können die Petrischalen mit Parafilm verschlossen werden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie die unverschlossenen Schalen nur mit gründlich desinfizierten Händen bzw. Handschuhen anfassen.     


Weitere Informationen zu Agar Nährböden

Da Agar selbst keine verwertbaren Nährstoffe enthält, muss der Nährboden supplementiert werden. Dazu wird in der Regel Malzextrakt aufgrund seiner hohen Mineral- und Kohlenhydratkonzentration verwendet (MEA). Um das Wachstum zu beschleunigen und die Qualität das Mycels zu erhöhen, kann dem Agar zusätzlich Hefeextrakt und/oder Pepton beigemischt werden. Weitere Agar-Zubereitungen, die ebenfalls häufig verwendet werden, sind Kartoffel-Dextrose-Agar (PDA), Haferflocken-Agar (OMA) oder auch Hundefutter-Agar (DFA).

 


Reinkultur vom Pioppino - Agrocybe aegerita auf Malzextrakt-Agar (MEA).

Petrischale mit Rosenseitling, die zu lange gelagert wurde. Es bilden sich bereits Fruchtkörper.


 

Agar-Nährmedien sind einfach und schnell zuzubereiten. Im folgenden werden einige bewährte Agar-Rezepte vorgestellt. Mit einem Liter Agar-Nährmedium lassen sich etwa 40 Petrischalen der Größe 90x14 mm gießen.

 

Agar-Rezepte zur Pilzzucht

Malzextrakt-Agar (MEA)

  • 20 g Malzextrakt
  • 25 g Agar-Agar
  • 1 L Wasser
  • Optional: 2 g Hefeextrakt, 1 g Pepton

Hundefutter-Agar (DFA)

  • 20g trockenes Hundefutter
  • 25 g Agar-Agar
  • 1 L Wasser

Kartoffel-Dextrose-Agar (PDA)

  • 300 g Kartoffeln (1 Stunde kochen in 2-3 L Wasser, nur die Brühe verwenden)
  • 25 g Agar-Agar
  • 10 g Dextrose (Traubenzucker)
  • das Gemisch sollte 1 L Nährmedium ergeben

Haferflocken-Agar (OMA)

  • 10 g Haferflocken
  • 25 g Agar-Agar
  • 5 g Malzextrakt
  • 1 g Hefe

Produkte zur Pilzzucht auf Petrischalen